Infos Bieneninspektor


Der Amtliche Fachassistent Bieneninspektion (Bieneninspektor) ist nach dem Schweizerischen Tierseuchengesetz eine amtliche Fachkraft zur Erhaltung der Bienengesundheit, insbesondere zum Schutz vor Tierseuchen. Der Bieneninspektor ist dem kantonalen Veterinärdienst unterstellt. Er hat als seuchenpolizeiliches Organ Zutritt zu allen Anstalten, Räumen, Einrichtungen, Fahrzeugen, Gegenständen und Tieren der Bienenhaltung. Jeder Imker ist verpflichtet, einen Verdacht des Auftretens einer Bienenseuche unverzüglich dem Bieneninspektor zu melden.

 

Meldepflichtige Krankheiten / Schädlinge:

Faulbrut, Sauerbrut und kleiner Beutenkäfer


Aktuelle Sperrgebiete

Im Moment sind keine Sperrgebiete vorhanden.

 


Bitte kontaktieren Sie den Bieneninspektor für:

  • Registration oder Mutationen von Bienenständen
  • Verdachtsfälle von Krankheiten oder Vergiftungen
  • Verstellen von Bienen in oder aus dem Inspektionskreis (Verstellmeldungen können aber auch bequem mit der App "BeeTrafic" gemacht werden). Die Meldung muss vor dem Verstellen erfolgen.
  • Unbekannte Bienenstände (sog. wilde Imker)

!! Bieneninspektor gesucht: Warum nicht Bieneninspektorin/Bieneninspektor werden? Interessiert? Hier finden Sie die Ausschreibung.